Startseite
    Simpsons der Film
    Infos
    Comics
    Staffel 2
    Staffel 1
    Wer ist wer?
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/mcbain

Gratis bloggen bei
myblog.de





Karriere mit Köpfchen

Der kahlköpfige Homer erfährt von einer neuartigen, vielversprechenden Haarwuchs-kur. Leider ist die Kur sehr teuer. Doch Homer weiß sich zu helfen: Er betrügt die firmeneigene Krankenversicherung, um an das begehrte Elixier zu kommen. Über Nacht wächst sein Haar, und plötzlich stellt er fest, dass er im Geschäftsleben auffallend mehr Chancen hat als zuvor. Leider ist der Erfolg nicht von Dauer

Tafelgag:

Teer ist kein Spielzeug

Couchgag:

Die Familie tanzt ein bisschen

Der Musterschüler

Barts Versetzung ist gefährdet. Er versucht es mit Schummeln - vergeblich. Da bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu büffeln. Er tut das auch, aber er erreicht trotzdem nicht die erforderliche Mindestanzahl von Punkten. Als er schließlich durch eindringliches Betteln bei der Lehrerin den rettenden Zusatzpunkt herausschindet, besteht er zwar - doch hinterher ekelt es Bart vor sich selbst

Tafelgag:

Ich darf andere nicht zum fliegen ermutigen

Horror frei Haus

Wieder einmal ist Halloween: Heute erzählen die Kinder der Simpson-Familie einander grausige Schauergeschichten. Da geht es um einen zerstörerischen Geist in einem Spukhaus

Tafelgag:

Kein Tafelgag vorhanden

Couchgag:

Kein Couchgag vorhanden

Das Maskottchen

Betriebsausflug in Homers Firma: Die Familie ist zu einem Baseballspiel der ""Springfield Isotopes"" eingeladen. Die Heimmannschaft droht zu verlieren. Da beginnt der etwas angesäuselte Homer, die Zuschauer zum Anfeuern zu animieren. Homer wird als Maskottchen der ""Isotopes"" engagiert. Der Animateur avanciert zum lokalen Star. Daraufhin bekommt Homer ein Angebot aus der National League."

Tafelgag:

Ich darf meine Hosen nicht mit andern tauschen

Couchgag:

Die Familie passt auf die Couch, nur Maggie sitzt in Marges Haaren

Der Teufelssprung

Homer und Bart gehen auf das Konzert von Lisa und ihrer Band. Die beiden können das letzte Musik-Stück kaum abwarten: Sie wollen nämlich im Anschluss gleich eine ""Monster-Truck-Show"" besuchen. Sie sind fasziniert von den spektakulären Stunts der Artisten auf ihren Feuerstühlen. Bart ist so beeindruckt, dass er beschließt, mit seinem Skateboard über den nahe gelegenen Canyon zu springen..."

Tafelgag:

Ich darf nicht das Auto des Rektors fahren

Couchgag:

Die Couch kippt aufgrund Homers Gewicht um

Bart bleibt hart

Das alljährliche Truthahnessen ist für die Familie Simpson immer wieder ein Horrortrip - aufgrund der lieben Verwandten, die sich zu diesem Anlass immer wieder einstellen. In der Hektik der Vorbereitung kommt es zwischen Lisa und Bart zu einem heftigen Streit. Als Bart bestraft wird, reißt er aus. Er streunt durch die Stadt - und landet in einem Obdachlosenasyl. Für Bart eine ganz neue Erfahrung

Tafelgag:

Ich darf das nicht mit meiner Zunge machen

Couchgag:

Die Familie findet Grandpa auf der Couch vor

 

Der Wettkampf

Homer Simpson ist genervt. Grund dafür ist der Nachbar Ned Flanders, der Saubermann mit der perfekten Familie. Flanders´ Frau umsorgt ihren Gatten, der Sohn ist ein Vorbild für alle Kinder, und Flanders´ Rasen verunstaltet kein Unkräutlein. Homer wünscht sich nur eines: diesem Typen endlich einmal eins auswischen zu können. Bei einem Minigolfturnier ergibt sich eine gute Gelegenheit. Weil Flanders´ Sohn daran teilnimmt, versucht Homer, Bart für seinen Feldzug einzuspannen

Tafelgag:

Ich bin keine 32jährige Frau

Couchgag:

Die ganze Familie inklusive der Haustiere nimmt Platz

Das Fernsehen ist an allem schuld

Das Baby der Simpsons verfällt auf die Idee, Vater Homer einen Hammer auf den Kopf zu schlagen. Schuld daran ist ein Zeichentrickfilm, den das Baby im Fernsehen gesehen hat. Für Marge ist der Fall klar: Sie schreibt einen geharnischten Brief an die Fernsehanstalt, in dem sie gegen jegliche Gewalt in Zeichentrickfilmen aufs Schärfste protestiert. Die Antwort bringt Marge erst recht auf die Palme

Tafelgag:

Ich darf Bart nicht anbeten

Couchgag:

Die Couch ist verschwunden

 

17.2.08 12:10


Eine ganz normale Familie

Die Simpsons werden zur alljährlichen Gartenparty von Homers Chef Mr. Burns eingeladen. Und weil dieser zerstrittene Familien hasst, wollen ihm die Simpsons eine Familienidylle vorspielen. Das überaus schwierige Unternehmen scheitert. Deshalb meldet Homer seine Familie bei einem Psychotherapeuten an. Für die Sitzungen gehen die gesamten Ersparnisse drauf, trotzdem misslingt die Therapie.

Tafelgag:

Ich darf während des Unterrichts nicht rülpsen.

Couchgag:

Homer wird von der Couch gequetscht

Bart schlägt eine Schlacht

Lisa hat für ihre Lehrerin etwas gebacken, doch in der Schule nimmt ihr ein frecher Bengel den kleinen Kuchen weg. Bart stellt ihn zur Rede. Leider bekommt der Junge von einem Mitschüler Schützenhilfe, und dieser Nelson ist ein gefürchteter Schläger: Bart bekommt eine Abreibung. Doch Barts Großvater weiß Rat

Tafelgag:

Kein Tafelgag vorhanden

Couchgag:

Kein Couchgag vorhanden

Lisa bläst Trübsal

Lisa ist ziemlich deprimiert. Ihr ist alles gleichgültig, und im Schulchor fällt sie vor allem durch ihre schrägen Töne auf. Eines Nachts spielt sie Saxophon. Da hört sie aus der Ferne ein anderes Saxophon, das einen Blues spielt. Lisa geht den Klängen nach und lernt den Saxophonisten Murphy kennen. Für den ist Blues das Mittel schlechthin, um seinen Schmerz auszudrücken. Die beiden spielen zusammen, und so überwindet Lisa ihr Tief

Tafelgag:

Ich darf nicht zu Revolution aufhetzen

Couchgag:

Maggie wird in die Luft geschossen, Marge fängt sie aber auf

Bart köpft Ober-Haupt

Bart lernt die Bande des berüchtigten Rowdys Jimbo kennen und möchte unbedingt Mitglied werden. Er beteiligt sich daran, die Statue des verehrten Stadtgründers Jebediah Springfield mit Steinen zu bewerfen. Doch damit nicht genug: In der Nacht schleicht sich Bart in den Park und sägt der Statue den Kopf ab. Die ganze Stadt ist empört - selbst Jimbo geht dies zu weit. Zu allem Überfluß fängt Jebediahs Kopf in Barts Schultasche zu sprechen an

Tafelgag:

Ich habe Elvis nicht gesehen

Couchgag:

Bart wird aus der Couch gequetscht und fällt erst wieder vor dem Fernseher herunter

Es weihnachtet schwer

Weihnachten steht vor der Tür, und die Kleinen präsentieren Homer und Marge ihre Wunschzettel: Lisa wünscht sich ein Pony, Bart eine Tätowierung. Als Bart dann tatsächlich mit einer Tätowierung nach Hause kommt, geht für das Entfernen der Tätowierung das gesamte Weihnachtsgeld drauf. Inzwischen erfährt Homer, dass es diesmal keine Weihnachtsgratifikation gibt. So nimmt der geplagte Vater einen Nebenjob als Weihnachtsmann an.

Tafelgag:

Kein Tafelgag vorhanden

Couchgag:

Kein Couchgag vorhanden

Vorsicht, wilder Homer

Weil die Nachbarn mit ihren neuesten Luxusgütern protzen, will Homer es ihnen gleichtun. Und er macht denselben Fehler: Er begibt sich in die Hände eines Kredithais, der den Simpsons ein altes Wohnmobil aufschwatzt. Damit unternimmt die Familie eine Fahrt ins Grüne. Leider stürzen sie dann in eine Schlucht, was eine denkwürdige Kettenreaktion hervorruft. Am Ende der Reaktionskette steht Homer als wilder Affenmensch da

Tafelgag:

Ich darf keine nackten Frauen während des Unterrichts malen

Couchgag:

Alle passen auf die Couch

Homer als Frauenheld

Bart hat sich eine ""Spionage-Kamera"" gekauft. Alles wird fotografiert. Eines Tages geht Marge mit den Kindern zum Essen. Im Nebenraum dieses Restaurants sitzt Vater Homer in einer Versammlung, die immer ausgelassener zu werden scheint. Schließlich tritt sogar eine Bauchtänzerin auf. Homer wird von dieser genötigt, mit ihr auf dem Tisch zu tanzen. Barts Foto hat ernste eheliche Konsequenzen."

Tafelgag:

Ich darf meine Lehrerin nicht ""Heiße Schnitte"" nennen"

Couchgag:

Die Couch bricht auseinander, die Familie landet auf dem Boden

Der schöne Jacques

Marge hat Geburtstag. Die Kinder bringen ihr das Frühstück ans Bett. Homer stellt entsetzt fest, dass er vergessen hat, ein Geschenk zu kaufen. Sein Geschenk kommt nicht gut an: eine Bowlingkugel. Marge beschließt, ihm eins auszuwischen. Sie lernt bowlen - bei dem charmanten Lehrer Jacques. Nur langsam begreift die ganze Familie, dass sich hier eine ernsthafte Ehekrise anbahnt

Tafelgag:

Kein Tafelgag vorhanden

Couchgag:

Kein Couchgag vorhanden

Der Clown mit der Biedermaske

Krusty, der Clown, ist das Idol vieler Kinder. Auch Bart gehört zur eingeschworenen Fangemeinde des Moderators einer Kindersendung. Eines Tages bricht für die Fans eine Welt zusammen: Krusty wird beschuldigt, einen Supermarkt überfallen zu haben. Eine Videoaufzeichnung der Überwachungskamera und die Zeugenaussage Homers sind erdrückende Beweismittel. Doch Bart will Krustys Unschuld beweisen

Tafelgag:

Sie lachen über mich, nicht mit mir

Couchgag:

Maggie wird in die Luft geschossen, Marge fängt sie aber auf

Tauschgeschäfte und Spione

Barts Lehrer schlägt vor, ihn im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms nach Frankreich zu schicken. Homer und Marge sollen als Gegenleistung den kleinen Albaner Adil aufnehmen. Während Bart in Frankreich schwere Zeiten durchmacht, entpuppt sich Adil als Spion, der Geheimnisse aus Homers Kernkraftwerk verrät. Adil wird auf der Stelle ausgetauscht - gegen einen amerikanischen Kinderspion

Tafelgag:

Knoblauch Kaugummi ist nicht komisch

Couchgag:

 Homer wird von der Couch gequetscht

(Quelle: Springfield-Shopper.de)


 

 

15.2.08 20:36


Neue TV-Zeiten

Ab sofort laufen die Simpsons Samstags um 18:10 Uhr.

 

15.2.08 15:45


Der Film

Der Film beginnt damit, dass die Simpsons einen „Itchy-&-Scratchy“-Film im Kino sehen, worauf sich Homer über die Kinobesucher lustig macht, da sie Geld für etwas ausgeben, das sie im Fernsehen gratis haben können. Darauf beginnt der Film wie jede Fernsehfolge, aber - mit Ausnahme der Schulszene mit Bart („Ich darf diesen Film nicht illegal downloaden“) - mit völlig anderen Szenen. Danach geben Green Day auf dem Lake Springfield ein Konzert, bei dem sie das Publikum gegen sich aufbringen, indem sie die Umweltverschmutzung zur Sprache bringen. Sie kommen ums Leben, als die Schadstoffbelastung des Sees durch die Abfälle, die aus Protest auf die Band geworfen werden, explodiert. Diese Überbelastung des Sees führt zur Bildung einer sauren Brühe, die die Schwimmbühne auffrisst, sodass Green Day mit den Worten „Gentlemen, es war mir eine Ehre, mit Ihnen spielen zu dürfen“ (eine Anspielung auf den Spielfilm Titanic) im Lake Springfield ertrinken. Während des Trauergottesdienstes für die Band, die Simpsons kommen zu spät, hat Abe Simpson (Grampa) eine Vision: Demnach soll sich eine große Katastrophe ereignen. Außer Marge schenkt seinen Worten aber niemand Beachtung. Lisa versucht, die Bewohner von Springfield davon zu überzeugen, dass der Lake Springfield einer Säuberung bedarf, was ihr anfangs nicht gelingt, trifft dabei aber den irischen Jungen Colin, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Lisa hält wenig später einen Vortrag über die Umweltverschmutzung (eine Anspielung auf den Dokumentarfilm Eine unbequeme Wahrheit), der die Stadt endlich überzeugt, Lake Springfield wieder auf Vordermann zu bringen. Da Lisa überzeugt ist, dass sie keinen Bürger zu Aktionen bewegen kann, schenkte sie vorher allen Besuchern Wasser ein - wozu sie später erkläre, dass es Wasser aus dem Lake Springfield sei. Währenddessen wettet Homer mit Bart, dass dieser es nicht wagt, nackt auf einem Skateboard zu Krusty Burger zu fahren. Beim Versuch wird Bart von Chief Wiggum geschnappt und an eine Laterne gekettet. Ned Flanders tröstet Bart nach seiner Demütigung, er gibt ihm eine Ersatzhose, während Homer Bart ignoriert und ein Schwein (später dann auch bekannt als Spider-Schwein) adoptiert. Die Fäkalien des Schweins bewahrt Homer in einem überlaufenden Silo auf, was Marge dazu veranlasst, Homer zu sagen, er solle das Silo samt Exkrementen bei der Sondermülldeponie entsorgen. Die Warteschlange vor der Deponie ist lang, doch Homer muss schnell zu Lard Lad kommen, da es dort auf Grund einer Lebensmittelkontrolle, die zum Schließen des Ladens führte, Gratis-Donuts gibt. Homer entscheidet sich für eine schnellere Entsorgungsstrategie und wirft das Silo in den Lake Springfield, so dass dieser endgültig kippt. Kurz darauf entdecken Flanders und Bart in der Nähe ein mutiertes Eichhörnchen, das prompt von der EPA eingefangen wird. Russ Cargill, Kopf der EPA, legt Präsident Schwarzenegger nahe, dass Springfield sehr verschmutzt sei und dass die Regierung drastische Maßnahmen ergreifen müsse, um das Schlimmste zu verhindern. Daraufhin stülpt die EPA eine riesige Glaskuppel über Springfield. Somit ist es hermetisch von der Aussenwelt abgeschlossen. In einer Szene strickt Marge eine Art Decke mit der Aufschrift „Dome Sweet Dome“ in Anlehnung an die bekannte Phrase „Home sweet Home“ und verdeutlicht, wie sich die Bürger vorerst mit dem Dilemma abfinden. Die Polizei entdeckt wenig später Homers Silo im See. Eine aufgebrachte Menge begibt sich daraufhin zum Haus der Simpsons, um Homer für seine Tat zu bestrafen. Durch ein Loch im Boden, welches Maggie schon früher benutzt hat, gelangen die Simpsons nach Außerhalb und fliehen auf Homers Idee hin nach Alaska. Ihr Haus wird in das Loch gezogen und zerstört. Bart betrinkt sich, da er Flanders vermisst. In Springfield bricht wegen des Versorgungsengpasses Chaos aus und die Bewohner versuchen, die Kuppel zu zerstören. Als die Kuppel anfängt zu bröckeln, manipuliert Cargill den Präsidenten so, dass er sich dafür entscheidet, Springfield komplett zu vernichten. Während die Simpsons sich in Alaska wohl fühlen, sehen sie eine Fernsehwerbung mit Tom Hanks, der einen neuen Grand Canyon bewirbt, der dort entstehen soll, wo Springfield liegt. Marge und die Kinder entscheiden sich dafür, Springfield zu retten, aber Homer will die Stadt nicht retten, die versucht hatte, ihn umzubringen. Marge und die Kinder verlassen ihn und machen sich per Zug auf nach Springfield. Nach einer Stippvisite bei einer mysteriösen Inuit-Frau hat Homer eine Epiphanie: Er muss Springfield retten, um sich und die Menschen, die er liebt, zu retten. Währenddessen werden Marge, Lisa, Maggie und Bart von Cargill gefangen genommen und nach Springfield gebracht. Cargill erscheint auf einer großen Leinwand und teilt der Stadt mit, dass Springfield bald der Vergangenheit angehören würde. Ein Hubschrauber rückt an, öffnet einen Verschluss auf dem höchsten Punkt der Kuppel und lässt eine Bombe herab. Homer erklimmt die Kuppel und lässt sich am Bombenstahlseil herab. Er bemerkt ein Motorrad und fährt mit Bart an der Innenseite der Kuppel nach oben. Dabei hilft Homer das zuvor erlangte Wissen um die Flieh- oder Zentripetalkraft. Bart wirft die Bombe durch das Loch, sie detoniert und zerstört die Glaskuppel. Nachdem Dr. Hibbert bemerkt, dass niemand ums Leben gekommen ist, fällt ein großes Kuppelstück herab und tötet Dr. Nick Riviera. Homer und Bart sind zwar sehr stolz auf ihre Leistung, doch werden die beiden gleich danach von Cargill aufgespürt, der Homer erschießen will. Doch Maggie wirft einen Stein auf den Kopf von Cargill, der gleich darauf bewusstlos (vielleicht auch tot) umfällt. Die Stadt feiert Homer, der mit Marge in den Sonnenuntergang fährt. Der Film endet damit, dass alle Springfielder die Stadt wieder aufbauen, u. a. auch das Haus der Simpsons (Quelle: wikipedia.de)
15.2.08 15:35


Der Versager

Ausgerechnet während Barts Schulklasse das Atomkraftwerk besucht und über Sicherheit und Nutzen desselben belehrt wird, verursacht Homer einen seiner zahlreichen Störfälle. Er wird gefeuert. Homer fühlt sich unnütz und will sich von einer Brücke stürzen. Doch zuvor rettet er noch seine Familie, die ihn vom Selbstmord abhalten will, vor einem heranbrausenden Auto. Und nun hat er eine neue Bestimmung gefunden: Er engagiert sich für mehr Sicherheit

Tafelgag:

Ich darf in den Fluren kein Skateboard fahren

Couchgag:

Die Couch fliegt auseinander, die Familie landet auf dem Boden

(Quelle: Springfield-Shopper.de)

 

 

 

15.2.08 15:28


Der Babysitter ist los

Marge ist mit ihrem Eheleben unzufrieden. Sie vertraut sich einem Psychologen in einer Radiosendung an. Homer hört dies - und wagt sich nicht mehr nach Hause. Schließlich besorgt er Blumen und organisiert einen romantischen Abend. Um ausgehen zu können, engagieren sie einen Babysitter. Diese Frau tut recht merkwürdige Dinge: Sie fesselt ihre Schutzbefohlenen - und sucht im Haus nach Wertsachen.

Tafelgag:

 Ich darf in einem überfüllten Klassenzimmer nicht "Feuer" rufen.

Couchgag:

Alle Familienmitglieder finden Platz, aber es scheint sehr eng zu sein

(Quelle: Springfield-Shopper.de)

15.2.08 15:18


Happy Birthday!!!

Heute wurde Matt Groening 54 Jahre alt.

Er ist der Erfinder der Simpsons.

Wir wünschen ihm alles gute!!!

15.2.08 15:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung