Startseite
    Simpsons der Film
    Infos
    Comics
    Staffel 2
    Staffel 1
    Wer ist wer?
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/mcbain

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Film

Der Film beginnt damit, dass die Simpsons einen „Itchy-&-Scratchy“-Film im Kino sehen, worauf sich Homer über die Kinobesucher lustig macht, da sie Geld für etwas ausgeben, das sie im Fernsehen gratis haben können. Darauf beginnt der Film wie jede Fernsehfolge, aber - mit Ausnahme der Schulszene mit Bart („Ich darf diesen Film nicht illegal downloaden“) - mit völlig anderen Szenen. Danach geben Green Day auf dem Lake Springfield ein Konzert, bei dem sie das Publikum gegen sich aufbringen, indem sie die Umweltverschmutzung zur Sprache bringen. Sie kommen ums Leben, als die Schadstoffbelastung des Sees durch die Abfälle, die aus Protest auf die Band geworfen werden, explodiert. Diese Überbelastung des Sees führt zur Bildung einer sauren Brühe, die die Schwimmbühne auffrisst, sodass Green Day mit den Worten „Gentlemen, es war mir eine Ehre, mit Ihnen spielen zu dürfen“ (eine Anspielung auf den Spielfilm Titanic) im Lake Springfield ertrinken. Während des Trauergottesdienstes für die Band, die Simpsons kommen zu spät, hat Abe Simpson (Grampa) eine Vision: Demnach soll sich eine große Katastrophe ereignen. Außer Marge schenkt seinen Worten aber niemand Beachtung. Lisa versucht, die Bewohner von Springfield davon zu überzeugen, dass der Lake Springfield einer Säuberung bedarf, was ihr anfangs nicht gelingt, trifft dabei aber den irischen Jungen Colin, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Lisa hält wenig später einen Vortrag über die Umweltverschmutzung (eine Anspielung auf den Dokumentarfilm Eine unbequeme Wahrheit), der die Stadt endlich überzeugt, Lake Springfield wieder auf Vordermann zu bringen. Da Lisa überzeugt ist, dass sie keinen Bürger zu Aktionen bewegen kann, schenkte sie vorher allen Besuchern Wasser ein - wozu sie später erkläre, dass es Wasser aus dem Lake Springfield sei. Währenddessen wettet Homer mit Bart, dass dieser es nicht wagt, nackt auf einem Skateboard zu Krusty Burger zu fahren. Beim Versuch wird Bart von Chief Wiggum geschnappt und an eine Laterne gekettet. Ned Flanders tröstet Bart nach seiner Demütigung, er gibt ihm eine Ersatzhose, während Homer Bart ignoriert und ein Schwein (später dann auch bekannt als Spider-Schwein) adoptiert. Die Fäkalien des Schweins bewahrt Homer in einem überlaufenden Silo auf, was Marge dazu veranlasst, Homer zu sagen, er solle das Silo samt Exkrementen bei der Sondermülldeponie entsorgen. Die Warteschlange vor der Deponie ist lang, doch Homer muss schnell zu Lard Lad kommen, da es dort auf Grund einer Lebensmittelkontrolle, die zum Schließen des Ladens führte, Gratis-Donuts gibt. Homer entscheidet sich für eine schnellere Entsorgungsstrategie und wirft das Silo in den Lake Springfield, so dass dieser endgültig kippt. Kurz darauf entdecken Flanders und Bart in der Nähe ein mutiertes Eichhörnchen, das prompt von der EPA eingefangen wird. Russ Cargill, Kopf der EPA, legt Präsident Schwarzenegger nahe, dass Springfield sehr verschmutzt sei und dass die Regierung drastische Maßnahmen ergreifen müsse, um das Schlimmste zu verhindern. Daraufhin stülpt die EPA eine riesige Glaskuppel über Springfield. Somit ist es hermetisch von der Aussenwelt abgeschlossen. In einer Szene strickt Marge eine Art Decke mit der Aufschrift „Dome Sweet Dome“ in Anlehnung an die bekannte Phrase „Home sweet Home“ und verdeutlicht, wie sich die Bürger vorerst mit dem Dilemma abfinden. Die Polizei entdeckt wenig später Homers Silo im See. Eine aufgebrachte Menge begibt sich daraufhin zum Haus der Simpsons, um Homer für seine Tat zu bestrafen. Durch ein Loch im Boden, welches Maggie schon früher benutzt hat, gelangen die Simpsons nach Außerhalb und fliehen auf Homers Idee hin nach Alaska. Ihr Haus wird in das Loch gezogen und zerstört. Bart betrinkt sich, da er Flanders vermisst. In Springfield bricht wegen des Versorgungsengpasses Chaos aus und die Bewohner versuchen, die Kuppel zu zerstören. Als die Kuppel anfängt zu bröckeln, manipuliert Cargill den Präsidenten so, dass er sich dafür entscheidet, Springfield komplett zu vernichten. Während die Simpsons sich in Alaska wohl fühlen, sehen sie eine Fernsehwerbung mit Tom Hanks, der einen neuen Grand Canyon bewirbt, der dort entstehen soll, wo Springfield liegt. Marge und die Kinder entscheiden sich dafür, Springfield zu retten, aber Homer will die Stadt nicht retten, die versucht hatte, ihn umzubringen. Marge und die Kinder verlassen ihn und machen sich per Zug auf nach Springfield. Nach einer Stippvisite bei einer mysteriösen Inuit-Frau hat Homer eine Epiphanie: Er muss Springfield retten, um sich und die Menschen, die er liebt, zu retten. Währenddessen werden Marge, Lisa, Maggie und Bart von Cargill gefangen genommen und nach Springfield gebracht. Cargill erscheint auf einer großen Leinwand und teilt der Stadt mit, dass Springfield bald der Vergangenheit angehören würde. Ein Hubschrauber rückt an, öffnet einen Verschluss auf dem höchsten Punkt der Kuppel und lässt eine Bombe herab. Homer erklimmt die Kuppel und lässt sich am Bombenstahlseil herab. Er bemerkt ein Motorrad und fährt mit Bart an der Innenseite der Kuppel nach oben. Dabei hilft Homer das zuvor erlangte Wissen um die Flieh- oder Zentripetalkraft. Bart wirft die Bombe durch das Loch, sie detoniert und zerstört die Glaskuppel. Nachdem Dr. Hibbert bemerkt, dass niemand ums Leben gekommen ist, fällt ein großes Kuppelstück herab und tötet Dr. Nick Riviera. Homer und Bart sind zwar sehr stolz auf ihre Leistung, doch werden die beiden gleich danach von Cargill aufgespürt, der Homer erschießen will. Doch Maggie wirft einen Stein auf den Kopf von Cargill, der gleich darauf bewusstlos (vielleicht auch tot) umfällt. Die Stadt feiert Homer, der mit Marge in den Sonnenuntergang fährt. Der Film endet damit, dass alle Springfielder die Stadt wieder aufbauen, u. a. auch das Haus der Simpsons (Quelle: wikipedia.de)
15.2.08 15:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung